AKTUELLES


Wir trauern um unser Gründungsmitglied Theo Offheim

Unser Gründungs- und Ehrenmitglied Theo Offheim ist im Alter von 91 Jahren verstorben. Er zählte zu den Urgesteinen des NCV und hat unseren Verein in den 71 Jahren seiner Mitgliedschaft entscheidend mit geprägt.


Theo Offheim betrat die NCV-Bühne in den 50er Jahren als Mitglied des Doppel-Quartetts des MGV Niederlahnstein. In den 60ern gehörte er mit den legendären „Straßenkehrern“ zu den Höhepunkten einer jeden NCV-Karnevalssitzung. Im Duett mit Willi Gürtler als Sketchpartner brillierte Theo Offheim viele Jahre. Die beiden schrieben die Texte auf damals aktuelle Schlager selbst und begeisterten das närrische Publikum. Neben seiner Vorstands- und Elferratstätigkeit war Theo Offheim durch seine Vorliebe fürs Zeichnen am Bühnenbau maßgeblich beteiligt. Den Wagenbauern stand er noch viele Jahre mit Rat und Tat zur Seite!  1996 erhielt er die höchste interne Auszeichnung für NCV-Aktive – den „Baareschesser“.

Der Niederlahnsteiner Carneval Verein wird Theo Offheims Wirken für den Verein stets in ehrendem Andenken bewahren. Seiner Frau Gretel, seinen Töchtern Annelie und Christine, seinem Sohn Stefan mit deren Familien sowie allen Angehörigen und Freunden gilt das Mitgefühl der gesamten NCV-Familie.


Karnevalskampagne eröffnet

Wir luden unsere Mitglieder am Wochenende zum Sessionsstart in „Maximilians Brauwiesen“ ein. Und etliche kamen zur 2G-Veranstaltung ins schöne Schamottschlösschen am Rhein.

Ein besonderer Programmpunkt war die Überreichung der Ernennungsurkunde mit einer individuell angefertigten Stele an Uwe Unkelbach. Dieser wurde im Oktober 2020 von den Mitgliedern zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Seitdem fehlte wegen der Pandemie die Möglichkeit zum würdigen feierlichen Akt. Deshalb freuten sich alle umso mehr, als die 1. Vorsitzende Anna Sauer, der 2. Vorsitzende Michael Güls und Elferratspräsident Günter Groß den Ehrenvorsitzenden auszeichneten. Anna Sauer hob in ihrer Laudatio die karnevalistischen Stationen von Uwe Unkelbach hervor. (Mehr zu Uwe Unkelbach: bitte klicken Sie hier!)

Stimmung in den Saal brachte die NCV-Band „Lokalpatrioten“. Die Band, die sich auf Initiative des 2. NCV-Vorsitzenden Michael Güls im Jahr 2015 formierte, war mit Felix Falke (Gitarre), Benjamin Franz (Drums), Michael Güls (Gitarre), Robert Maxeiner (Gesang) und Tobias Steffens (Gesang, Gitarre) dabei. Das Publikum sang begeistert mit und schwenkte die NCV-Fähnchen zu Coversongs von bekannten Hits der Kölner Musikszene.

Später am Abend überraschte der NCV-Ehrenelferrat des Jahres 2000 Karl Krämer die Lehner Narren. Mit seiner „Quetsch“ und flotten Sprüchen verstand er es wieder einmal die Gäste bestens zu unterhalten. Die NCV’ler riefen mehrfach begeistert „Ein dreifach Lahnstein Helau“, so auch Rhein-Lahn-Nixe Sira I., die gerne der Einladung ihres Heimatvereins gefolgt war. 

Und natürlich bot diese Veranstaltung auch den würdigen Rahmen verdiente Mitglieder zu ehren, die dem Verein schon seit Jahrzehnten die Treue halten. Diese wurden mit einer Urkunde und einer Ehrennadel ausgezeichnet. Überrascht wurde NCV-Aktive Sarah Jaeger. Ihr wurde der begehrte Aktivenorden überreicht.


Danke, Danke, Danke

Danke den Niederlahnsteiner Bürgerinnen und Bürgern, die unsere Aktiven heute bei der NCV-Haussammlung freundlich empfangen und für das Brauchtum Karneval gespendet haben.

Danke an unsere Aktiven, die heute Morgen an vielen Türen geklingelt haben und viele Kilometer und Stufen gelaufen sind.


Haussammlung am 13. November

Für die Karnevalskampagne 2021/22 laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren.  Es wird Veranstaltungen geben, die der dann aktuellen Corona-Verordnung entsprechen werden. Jede Menge Organisation und Fleiß stecken dahinter. Und nicht nur das: die Ausrichtung einer Kampagne - die der Brauchtumspflege entspricht -  ist für uns auch sehr teuer. Deshalb werden die Aktiven des NCV am Samstag 13.11.2021 ab ca. 9.30 Uhr durch die Straßen von Niederlahnstein ziehen und Spenden sammeln. Es handelt sich um eine von der Kreisverwaltung des Rhein-Lahn-Kreises genehmigte Sammlung. Herzlichen Dank an alle Spenderinnen und Spender!


Simone Dietzler wird 35. Ehrenelferrätin „humoris causa“

Pünktlich zum Sessionsstart einer Kampagne – dem 11.11. - lüften wir ein bis dahin gut gehütetes Geheimnis. Wer nämlich wird neuer Ehrenelferrat bzw. Ehrenelferrätin "humoris causa"? 2022 wird dies Simone Dietzler – Chefin des Rewe Marktes in Lahnstein – sein! 

Zur Person: Simone Dietzler ist gebürtige Westerwälderin aus dem Landkreis Altenkirchen und auch dort zur Schule gegangen. Nach einer Ausbildung zur Bäckereifachverkäuferin, ging sie der „Liebe wegen“ als Kassiererin in einen Rewe-Markt. Dort begann ihre weitere Karriere von der Abteilungsleitung bis hin zur Marktleitung. Zuständig im Außendienst und Bezirksleiterin für mehrere Märkte wagte sie mit 45 Jahren den Sprung in die Selbstständigkeit. 2015 eröffnete der Rewe-Markt in Lahnstein unter ihrer Leitung seine Pforten und beschäftigt heute über 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Mit Karneval in Berührung kam Simone Dietzler bereits als junges Mädchen. Während ihr Vater immer Musik machte, tanzte sie in der Tanzgarde in Elkenroth. In Lahnstein unterstützt sie seit Jahren den Niederlahnsteiner Carneval Verein, wobei ihr vor allen Dingen die Jugendarbeit und speziell die „Dinoparty“ am Herzen liegt.

Die „Verkäuferin mit Leib und Seele“, die am liebsten gerne selbst im Markt mit anpackt und eigentlich nicht gerne im Mittelpunkt steht, freut sich sehr auf die bevorstehende Veranstaltung mit Auszeichnung zur Ehrenelferrätin. 

Wenn am 22. Februar 2022 um 11.00 Uhr in der Rhein-Lahn-Halle (Achtung! Neuer Veranstaltungsort!) die neue Ehrenelferrätin ihre Ernennungsurkunde und die NCV-Narrenkappe erhält, erwartet die Besucher wieder ein närrisches Spektakel. Laudator des Morgens ist der „hc 2020“ Landrat Frank Puchtler. 


Heiße Trainingsphase hat begonnen:

Sondertrainingsstunden bei Männerballett sowie bei „Family und friends“!

„Family und friends“ – kurz „Fuf“ – ist die 27-köpfige Mehrgenerationengruppe im Verein, die von Sandra und Sophie Unkelbach trainiert wird. Fast alle Tänzerinnen und Tänzer, im Alter von 9 bis 61 Jahren, konnten am zweitägigen Trainingslager in Kastellaun teilnehmen. In der Kampagne 2022 wird es eine Schaudarbietung mit dem Motto „Durchgeknallt im Märchenwald“ geben. 

Das Männerballett stimmte sich ebenso mit einem Intensiv-Trainingslager auf die kommende Session ein. Es ging nach Westernohe! In vielen schweißtreibenden Trainingsstunden wurden Hebefiguren geübt,

Tanzschritte einstudiert und vielleicht auch ein wenig gefeiert . Trainiert wird die Truppe von Maren Kloczeck und Marion Maxeiner. Das Motto des Auftritts wird noch nicht preisgegeben, allerdings gibt es den kleinen Hinweis: „Nichts hält uns am Boden“. Was mag das wohl bedeuten?
Die Besucherinnen und Besucher der NCV-Karnevalssitzungen am 6. und 12. Februar 2022 dürfen gespannt sein!


Jahreshauptversammlung und erste NCV-Gesamtaktivenversammlung der Kampagne 2021/2022

Zur Jahreshauptversammlung – die im ersten Kalenderhalbjahr aus bekannten Gründen nicht stattfinden konnte – mit anschließender erster Gesamtaktivenversammlung begrüßte die 1. Vorsitzende Anna Sauer die Mitglieder des Niederlahnsteiner Carneval Vereins im Ruderhaus der RGL.

Auf der Tagesordnung standen die Rechenschaftsberichte des geschäftsführenden Vorstands. Geschäftsführerin Ute Groß trug den Geschäftsbericht vor, der die Aktivitäten des vergangenen Jahres beinhaltete. Anna Sauer, die erst im vergangenen Jahr den Vorsitz übernommen hatte, ließ die mehr als ungewöhnliche Karnevalskampagne Revue passieren. Trotz allem war man sich einig, dass der Verein das Beste daraus gemacht hatte, um den eigenen Aktiven und auch den Bürgerinnen und Bürgern etwas Freude zu bereiten. So zum Beispiel mit der NCV-Wundertüte, die von Hand gepackt mit allerlei karnevalistischen Dingen gefüllt war und zum Verkauf angeboten wurde. Schatzmeister Winfried Sauer präsentierte seinen 49. (!) Kassenbericht. Die Kassenprüfer Nikolaus Speckhardt und Marc Zimmer attestierten in ihrem Kassenprüfungsbericht eine einwandfreie Kassenführung, was zur anschließenden Entlastung des Gesamtvorstands führte.

Der NCV-Vorstand (v.l.): Ute Groß, Winfried Sauer, Lisa Halbig, Günter Groß, Anna Sauer, Tobias Steffens, Jannik Kost, Michael Güls und Maike Güllering. Nicht auf dem Foto u.a. wegen Trainingslager sind Lisa Feist, Katharina Groß, Michael Kost, Maren Kloczeck und Robert Maxeiner.

Im Anschluss daran erfolgte die erste Gesamtaktivenversammlung für die kommende Kampagne. Traditionell wird in dieser Versammlung der Elferratspräsident und sein Stellvertreter, die Elferräte, der Bajazz sowie der Programmausschuss gewählt.

 
Elferratspräsident ist wieder Günter Groß, unterstützt von Vize-Elferratspräsident Michael Kost (Kosti). Bajazz ist wiederum Sabrina Storz.

 

Die Riege der weiteren Elferräte: Helmut Andre, Thomas Gaide, Michael Güls, Klaus Kugel, Daniel Marx, Kevin Nenzel, Heiko Schöngraf, Andreas Seil, Daniel Seil, Heribert Seil, Anja Unkelbach und Marc Zimmer.

 

Dem Programmausschuss gehören neben dem Elferratspräsidenten Günter Groß, der 1. Vorsitzenden Anna Sauer und dem 2. Vorsitzenden Michael Güls folgende Personen an: Klaus Bollinger, Maren Kloczeck, Julia Kost und Ehrenvorsitzender Uwe Unkelbach.
 
Angesprochen wurde außerdem der Sessionsterminplan der Kampagne 2021/2022 sowie die bevorstehende Haussammlung und Sessionseröffnung am Samstag, 13. November 2021.

Die Sitzungen der neuen Kampagne am Sonntag, 6. Februar und Samstag, 12. Februar 2022 werden unter heutigen Voraussetzungen als 2-G+-Veranstaltungen durchgeführt werden. Änderungen vorbehalten!


Einladung zur Sessionseröffnung

Wir heißen unsere Mitglieder am 13.11. herzlich willkommen gemeinsam die Kampagne 2022 einzuläuten.

Euch erwartet ein kurzweiliges Programm. Wir freuen uns, nach so langer Zeit, auf ein geselliges Beisammensein.

Was ziehe ich an? Die Aktiven des NCV bitte in ihren Uniformen, ansonsten gerne karnevalistisch oder in der eigenen Vereinsuniform.


 

Programmablauf:
18.00 Uhr
Einlass und Empfang mit Aperitif

19.00 Uhr Programmbeginn

 Ehrung der Jubilare
Einläuten der Kampagne 2022
Live-Musik

Anmeldung und Infos:

Anmeldung bitte bis 04.11.21 (siehe unten)
Es handelt sich um eine 2 G+ Veranstaltung. Eine Teilnahme ist nur für geimpfte, genesene und getestete (je nach Verfügbarkeit) Personen möglich. 
Eintritt frei!
Speisen und Getränke auf eigene Rechnung.

 


Download
Anmeldung zur NCV-Sessionseröffnung
Anmeldung Sessionseröffnung 2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 106.0 KB

Bayerischer Abend beim NCV

Statt des traditionellen Herbstausfluges fand dieses Jahr ein Fest auf dem THW-Gelände statt. Vorsitzende Anna Sauer freute sich, dass passend zum Motto „Bayern“ alle Teilnehmer entsprechend gekleidet in Dirndl, Lederhose, kariertem Hemd oder Trachtenshirt kamen! Die Organisatorinnen Maike Güllering und Katharina Groß – unterstützt von vielen weiteren Aktiven - hatten bayerische Schmankerl organisiert, damit alles stilecht vonstattengeht. Weißwürscht, Brezen, Leber- oder Fleischkäs‘ sowie vegane Schupfnudeln standen auf der Speisenkarte. Gefeiert wurde entsprechend der geltenden Corona-Verordnung (2G). Und es hat allen so richtig Spaß gemacht! Natürlich durften auch einige Spiele nicht fehlen: beim Maßkrug-Stemmen in der „1-Liter-Klasse“ hatten eindeutig Robert Maxeiner und Klaus Kugel – gefolgt von Sebastian „Basti“ Marx die Nase vorne und die stärksten Arme! Eine kleine Tombola mit zahlreichen Leckereien 😉 rundete den geselligen Abend ab. Danke an die Helfer und Helferinnen sowie diejenigen, die mitgefeiert haben.


NCV-Jugend beim ultimativen Rodelvergnügen

 Lange hat es gedauert, bis die Kinder und Jugendlichen im NCV endlich ihre Gutscheine auf dem Loreley-Plateau einlösen konnten. Im Rahmen der Kampagne 2020, die noch „normal“ verlief, erhielten die Youngster Gutscheine für den Loreley-Bob. Die im Jahr 2013 eröffnete Sommerrodelbahn auf der Loreley ist eines der Top-Ziele im „Oberen Mittelrheintal“ und begeistert mit einer Abfahrt über 700 Metern Klein und Groß. Ein herzliches Dankeschön an den Betreiber der Bahn, Rainer Knecht, der über die Volksbank Rhein-Lahn-Limburg eG zum Rodeln eingeladen hatte.

Durch die Pandemie war es bislang nicht möglich, gemeinsam das Rodelvergnügen zu erleben und das war das Ziel. Es sollte nicht jeder alleine dorthin fahren, sondern der Gruppenausflug hatte Vorrang. Daher war die Freude um so größer, als es endlich hieß „auf zum Rodeln“. Mit dem Bus des Reisedienst „Der Moselaner“ ging es entlang des Rheins. Auch der Wettergott meinte es gut mit den Ausflüglern, denn sie wurden mit reichlich Sonnenschein belohnt. Die Trainerinnen Julia Kost, Hannah Perscheid und Julia Gras sowie die Dinos Uwe Unkelbach, Jannik Kost und Tobias Steffens waren mit von der Partei und umsorgten die Kids aufs Beste. 



Treffen der NCV-Ehrenelferräte "humoris causa"

Am letzten Augustsamstag fand das mittlerweile fünfte Treffen – im letzten Jahr musste es corona-bedingt ausfallen - der Ehrenelferräte humoris causa (hc) des NCV statt.

Unsere Vorsitzende Anna Sauer, der zweite Vorsitzende Michael Güls sowie Elferratspräsident Günter Groß luden wieder zur außerkarnevalistischen hc-Zusammenkunft ein.

Treffpunkt war der Parkplatz des Freibades. Von dort spazierte die Gruppe zur Burg Lahneck, einem der Wahrzeichen der Stadt Lahnstein. In zwei Gruppen nahmen die Gäste an einer jeweils sehr gelungenen Burgführung teil. Aufgrund der aktuellen Pandemie konnte leider der fünfeckige Burgfried nicht bestiegen werden. Auf dem Plateau des Turms soll einer Sage zufolge das schottische Fräulein „Idilia Dubb“ im Jahr 1851 umgekommen sein. Die wahrscheinlich ab 1233 erbaute Burg beeindruckt auch heute noch mit den vielseitigen Ausstellungsstücken, sei es mittelalterliche Waffen und Rüstungen, Gemälde, Schränke mit wunderschönen Intarsien oder dem Puppenhaus. Seit dem Jahre 1907 gehört die Burg der Familie des kaiserlichen Vizeadmirals Robert Mischke und seinen Erben. Kulinarische Köstlichkeiten gab es anschließend im Burgrestaurant.

Die Runde komplettierten die Mitglieder des geschäftsführenden Vorstandes Ute Groß und Winfried Sauer sowie die Vorstandsmitglieder Maike Güllering und Katharina Groß, die für Veranstaltungen im NCV zuständig sind.

Fazit aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer: Endlich durfte man sich wieder einmal gut gelaunt in geselliger lockerer Runde treffen, unterhalten und eine schöne Zeit verbringen. Das kam auch beim laut ausgerufenen karnevalistischen Schlachtruf – ein dreifach Helau - zum Ausdruck, der bei weiteren Gästen des Lokals zu einem Schmunzeln führte.

v.l. Johannes Lauer, Adalbert Dornbusch, Hans-Peter Münch, Günter Groß, Maike Güllering, Katharina Groß, Reiner Burkard, Hermann Schroeder, Ursula Scheeben, Ute Groß, Michael Güls, Hilde Klein, Gerd Schäfer, Winfried Sauer und Anna Sauer.


Ehrenelferratspräsident Volker Huster wurde 80

Volker Huster feierte am 28. August seinen 80. Geburtstag. Bereits im Alter von 28 Jahren wurde Volker im Jahr 1969 zum Elferratspräsidenten im NCV gewählt. Dieses Amt übte er bis 1973 aus. Eine Besonderheit: Er leitete die erste Sitzung des NCV in der neu gebauten Stadthalle im Februar 1973. Auf seine Initiative und auch unter seiner langjährigen Regie richtete der NCV 1976 das erste karnevalistische Tanzturnier im Regionalgebiet aus: das Rhein-Lahneck-Tanzturnier, welches über 20 Jahre fester Bestandteil der Session war. Volker  wurde für seine Verdienste zum Ehrenelferratspräsidenten des NCV ernannt. Viele Jahre war Volker Tanzturnier-Geschäftsstellenleiter der Rheinischen Karnevals-Korporationen (RKK) – dem Verband für Karneval und Fastnacht mit Sitz in Koblenz. Er hatte seinerzeit mit seinen Kollegen die ersten RKK-Tanzturnier-Richtlinien erarbeitet und eingeführt.

Lieber Volker, wir gratulieren dir ganz herzlich und wünschen dir alles Gute!

Vorsitzende Anna Sauer gratulierte dem Jubilar Volker Huster (2.v.r.) zusammen mit den Ehrenmitgliedern Toni Schlösser und Winfried Sauer (rechts).


Herzlichen Glückwunsch lieber Helmut Pfaff!

Unser Aktiver Helmut feiert heute am 20. August den 60. Geburtstag!
Stolze 45 Jahre ist Helmut schon Mitglied bei uns. Zu Beginn – in den Siebzigern - schlüpfte er drei Jahre in die Rolle des Bajazz. Heute zählt Helmut zu denjenigen, die im Hintergrund arbeiten und immer zur Stelle sind, wenn Hilfe benötigt wird. Helmut gehört zum Team der Veranstaltungsregie und sorgt unter anderem mit für den reibungslosen Ablauf der Sitzungen.
Im Jahr 2020 erhielt er den begehrten „Baareschesser“ – unsere Auszeichnung für NCV-Aktive für besondere Verdienste um das Brauchtum Karneval.
Helmut ist außerdem Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Lahnstein und Vorsitzender des Fördervereins der Feuerwehr. Beruflich ist er bei der Stadtverwaltung Lahnstein tätig. Wir freuen uns, dass Helmut zu unserem Aktivenkreis gehört und wünschen ihm alles Gute für die Zukunft.


Elferratstreffen im August

Die NCV Elferrätinnen und Elferräte trafen sich zu einem gemütlichen Beisammensein in der Gaststätte "Rheinterrasse". Es wurde über die anstehenden Vereinsveranstaltungen, aktuelle Themen und (hoffentlich) nächste Kampagne gesprochen. Alle freuen sich, dass die Vereinsarbeit wieder an Fahrt aufnimmt. 


Danke

Die furchtbaren Berichte und Bilder zur Flutkatastrophe in vielen Teilen Deutschlands und der Welt, vor allem aber fast vor unserer Haustür, sind für uns alle unfassbar. Der ein oder andere kennt die Gegenden sehr gut, kommt vielleicht sogar von da oder hat Verwandte und Freunde dort. Aber auch wenn man niemanden vor Ort persönlich kennt, ist die Betroffenheit groß. Die Welle der Hilfsbereitschaft ist ebenso groß. Viele von euch haben Sach- und Geldspenden getätigt; andere haben sich in Autos, Transporter oder Busse gesetzt und mit angepackt. Auch Aktive und Mitglieder unseres NCV! Allen voran die Mitglieder der „Blaulichtfamilie“. Wir sind stolz auf euer Engagement (auch wenn es ein trauriger Anlass ist) und danken euch ganz herzlich!

 


NCV-Sommeraktion

Einen Sommerspaziergang mit Kinder-Rallye bot der NCV seinen Mitgliedern Anfang Juli. Bei herrlichem Sommerwetter begrüßten die Organisatorinnen Maike Güllering und Katharina Groß die Teilnehmer am Kirchplatz in Niederlahnstein. Von dort ging es gemeinsam über den Lahnsteiner Berg. Insgesamt wurden 7,5 Kilometer zurückgelegt. Drei Stationen erwartete die Wanderer: ein Getränkestopp, eine gemütliche Kaffeepause im Kurpark sowie eine Eispause. Allen hat es gefallen und gutgetan. Endlich wieder mal Kontakt, mit netten Gesprächen, während man zusammen ist. Wie bei jedem anderen auch, wurde dies in den vergangenen Monaten doch sehr vermisst. Diese Sommeraktion war der Beginn für weitere Veranstaltungen in Präsenz, in der Hoffnung, dass diese Art der Begegnung wieder zur Normalität wird. Die Kinder hatten jede Menge Spaß bei der Rallye und freuten sich am Schluss besonders über die kleinen Geschenke, die mit Unterstützung der Volksbank Rhein-Lahn-Limburg überreicht werden konnten. 


Junioren trainieren im Freien

Die Freude war riesengroß bei den Mädels der Juniorengarde. Endlich wieder ein Training ohne in einen Bildschirm zu schauen und das nach einer gefühlten Ewigkeit. Die Trainerinnen Saskia Wüst und Maike Güllering hatten ein Outdoor-Training organisiert und freuten sich genauso wie die jungen Tänzerinnen, die zur Gruppe der 12 - 16-jährigen gehören.


Wir sind traurig

Unser Aktiver Norbert Wirges ist nach langer Krankheit leider viel zu früh, im Alter von 63 Jahren, verstorben. Norbert kam schon früh über seine Eltern mit dem Karneval in Berührung. Er war 45 Jahre Mitglied im NCV. Rund 30 Jahre wirkte er im Männerballett als Tänzer mit und war für den Kulissenbau zuständig. Darüber hinaus war er lange Jahre im Elferrat und beim Wagenbau aktiv. Der Niederlahnsteiner Carneval Verein wird sein Wirken und seine Arbeit für den Verein stets in ehrendem Andenken bewahren. Unser Mitgefühl gilt seiner Frau Anette, seinen Kindern Laura und Manuel, seiner Mutter Gisela sowie allen Angehörigen und Freunden.


Tolles Video unserer "Lokalpatrioten"

Anlässlich des "Tages der Musik" am 21. Juni hat unsere Band "Lokalpatrioten" ein super Video gedreht. Danke Jungs! (v.l.) Michael Güls, Tobias Steffens und Felix Falke auf dem Kirchplatz in Niederlahnstein bei Rosie im Biergarten der "Gaststätte Baareschesser".


Es geht wieder los - Aktivitäten geplant

Die Chancen stehen gut für den Sommerspaziergang zu dem wir unsere Mitglieder und Freunde am Sonntag, 11. Juli 2021 einladen.
Natürlich ist diese Sommeraktion, die statt des traditionellen Sommerfestes durchgeführt wird, entsprechend der Corona-Verordnung geplant.
Start ist um 14:00 Uhr auf dem Kirchplatz, um dann rund 7 ½ Kilometer bei 200 Höhenmetern gemeinsam in Gruppen zu verbringen. Viel Spaß und Überraschungen gibt es auf dem Weg.

Kosten für Erwachsene 7 €, für Kinder 5 €. Anmeldung bis 03.07.2021 unter Veranstaltung@ncv-lahnstein.de oder telefonisch bei der Vorsitzenden Anna Sauer unter 02621 6207678.

Erst mit Überweisung des Kostenbeitrags wird die Anmeldung verbindlich. Bankverbindung:
IBAN: DE 35 5105 0015 0653 0082 95; BIC: NASS DE 55 XXX.

  

Die Vorstandsmitglieder und Organisatorinnen der NCV-Sommeraktion (Fotos v. l.) Maike Güllering und Katharina Groß freuen sich auf viele Teilnehmer beim Sommerspaziergang. 

 

Download
Ladet euch das original Einladungsschreiben hier:
2021_NCV_Sommeraktion_Einladung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 114.9 KB

aus der Tanzabteilung

Im NCV findet das Training nach wie vor digital statt. Jede Abteilung auf ihre eigene Art und Weise – schon allein aufgrund der jeweiligen Altersstruktur und Gruppengröße. Die einzelnen Gruppierungen stellen ihren Tänzerinnen und Tänzern entweder Übungsvideos zur Verfügung oder es finden Live-Video-Trainings statt. Sobald das Training in Präsenz erlaubt wird, werden alle Gruppen richtig durchstarten. Denn über eines sind sich alle einig: der persönliche Kontakt fehlt kolossal. Darin war sich auch der Trainerstab einig, der sich diese Woche per Zoom-Meeting traf, um die nächsten Schritte zu besprechen und sich auszutauschen. Auch in den verschiedenen Gruppen werden digitale Sitzungen geschaltet, zum einen um wichtige Themen rund um den Tanz zu besprechen, zum anderen, um einfach den Kontakt zu pflegen, was im Moment bekannterweise recht schwierig ist. Vor Kurzem trafen sich zum Beispiel die Jugendlichen der Juniorengarde mit ihren Trainerinnen Maike Güllering und Saskia Wüst (Foto oben) zur Konferenz. Neben dem Thema Tanz wurde auch geklönt und gelacht. Einfach ein geselliges Miteinander gepflegt.

Interesse mitzumachen? Wir freuen uns in allen Gruppen über neue Tänzerinnen und Tänzer. Weitere Infos zu den Tanzgruppen findet ihr hier! Oder schickt einfach eine Nachricht, wenn ihr mehr erfahren möchtet.


Vorstand legt Jahrestermine fest

Im Rahmen der jüngsten Vorstandssitzung, die wiederum als Videokonferenz stattfand, wurden unter anderem die Jahrestermine 2021 festgelegt, obwohl zum jetzigen Zeitpunkt noch niemand sagen kann, ob und wann Veranstaltungen in diesem Jahr wieder in Präsenz, mit wie viel Personen und unter welchen Gegebenheiten stattfinden können.

11.07.2021: Sommeraktion
28.08.2021: Treffen der Ehrenelferräte „humoris causa“
25.09.2021: Herbstaktion
29.10.2021: Jahreshauptversammlung und Gesamtaktivenbesprechung
06.11.2021: Haussammlung
13.11.2021: Sessionseröffnung und Nachehrung der Jubilare 2020

Die Aktionen im Sommer und Herbst, die normalerweise als Sommerfest und Herbstausflug bekannt sind, werden in verschiedenen Varianten geplant werden: Präsenz oder digital. Wie letztendlich eine Jahreshauptversammlung, eine Sessionseröffnung o.ä. stattfinden können, wird sich zeigen.


Wusstest ihr schon ...

... dass jedes NCV-Mitglied das “NCV aktuell” zukünftig digital statt mit der Post erhalten kann? Hilft der Umwelt und spart uns jede Menge Porto 😉!
Sendet dazu einfach eine Mail an:
mitgliederverwaltung@ncv-lahnstein.de 



NCV trauert um Michael Sturmes

Unser Aktiver Michael ist nach langer schwerer Krankheit leider viel zu früh mit 53 Jahren verstorben. Das macht uns sehr traurig und betroffen. Fast 30 Jahre war Michael Mitglied im NCV. Geprägt durch seinen Opa Johann und seinen Vater Johannes machte er allerdings schon als Kind im Karneval z. B. im Kinderelferrat mit. Michael war in vielen Bereichen des Vereins aktiv und sorgte mit dafür, dass die Tradition weiterlebt.

 

Seit 1996 bekleidete er das Amt des Zugleiters und organisierte mit Unterstützung seiner Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr den Höhepunkt im Lehner Karneval, die „Kappenfahrt“, die ihm immer sehr am Herzen lag. Ab 2005 kreierte er die Sessionsorden und Pins. Mit seinen Freunden Michael Güls und Günter Groß sang er viele Jahre im Trio „MGM“, war jahrelang ebenso aktiv im Bühnenteam. Seit 2011 ging er in die Bütt. Zusammen mit Freund Robert Maxeiner bildete er das „Synchronschwenkfähnchenschwenker“-Duo und begeisterte in vielen verschiedenen Rollen das karnevalistische Auditorium. Erdbeerkönigin und Burgfräulein waren zwei seiner Lieblingskostüme, wie er selbst in der vergangenen Kampagne sagte. Allein diese Aussage zeigt seinen unverwechselbar trockenen Humor. Der NCV-Karnevalshit „Rud rud rud rud sinn die Fähncher“ wird für immer mit ihm verbunden sein. Wann immer das Lied erklang, schwenkte das Publikum die NCV-Fähnchen. Apropos Fähnchen: Michael hatte ein Köfferchen, in dem seine Fähnchen untergebracht waren und sogar ein Fähnchen mit ausziehbarem Stab; das war das Reisefähnchen. Der Perfektionist Michael, der immer ein Auge für das Detail hatte, war in vielen Bereichen der kreative Kopf in unserem Verein.  

Für seine besonderen Verdienste um das Brauchtum Karneval erhielt er im Jahr 2000 bereits die höchste vereinsinterne Auszeichnung: den „Baareschesser“. Wir werden sein Wirken und seine Arbeit für den NCV stets in ehrendem Andenken bewahren. Michael hinterlässt eine große Lücke in der NCV-Familie und wird uns allen sehr fehlen! Unser Mitgefühl gilt unserer Aktiven Melanie und allen Angehörigen. 


Digital: Rund 100 Narren feierten beim Aktivenabend

Mit dem Aktivenabend, der normalerweise am Mittwoch vor Schwerdonnerstag statt-findet, bedankt sich der Vorstand des Niederlahnsteiner Carneval Vereins (NCV) jedes Jahr bei seinen Aktiven für den großen Einsatz in der Session. Im Rahmen dieser Veranstaltung werden viele Dankesworte gesprochen und Geschenke über-reicht. Aber im Vordergrund steht immer das gesellige Zusammensein. Dieses Jahr fand dieser spezielle Abend am Karnevalsamstag in digitaler Form statt. Mit rund 100 erwachsenen NCV‘lern fanden die Jecken am Bildschirm zusammen und er-lebten einen wunderbaren Abend.

Das Aktivenabend-Orga-Team, bestehend aus Maike Güllering, Katharina Groß und Robert Maxeiner hatte für alles gesorgt. Eine Woche zuvor erhielten alle Aktiven (traditionell ab 16 Jahre) ein „Care-Paket“, dieses üppig gefüllt mit verschiedenen Getränken, Wurst, Käse und Knabbereien. Unterstützt wurden sie von Ehrenmitglied und Schatzmeister Winfried Sauer. Und separat in rot-weiße Tütchen verpackt war der diesjährige Sessionsorden, über den sich alle riesig freuten. 

Nach den Grußworten der 1. Vorsitzenden Anna Sauer, des Elferratspräsidenten Günter Groß und des neuen Ehrenvorsitzenden Uwe Unkelbach, überreichte der 2. Vorsitzende Michael Güls ein Geschenk an Anna, die den Vereinsvorsitz im Oktober übernommen hatte. Trotz der massiven Einschränkungen durch die Pandemie ist es der Vorsitzenden geglückt, die NCV-Aktiven zu motivieren und zusammen einen anderen Karneval auf die Beine zu stellen.

Im Laufe des kurzweiligen Abends gab es viel zu lachen und auch viel Wissens-wertes. Das Orga-Team hatte verschiedene Spiele vorbereitet. Und natürlich drehte sich alles um den NCV. Fotos wurden gezeigt und es musste die richtige Jahreszahl zugeordnet werden, so zum Beispiel Elferratswagen oder Kostüme. In einem anderen Spiel waren die Abbildungen stark verpixelt und es sollte der Gegenstand erraten werden. Es wurde in separaten Chaträumen mit zufällig ausgewählten Personen gerätselt und geklönt, bevor alle Teilnehmer wieder zusammenkamen. Zwischen den Programmpunkten gab es immer wieder Musik. Mal wurde in kleiner Runde, mal im Grüppchen gelacht und geschunkelt und auf die Fassenacht das Helau ausgerufen. Richtig lustig ging es zu! 



Kita- und Schulaktion in Niederlahnstein

Normalerweise besuchen die NCV-Dinos in jedem Jahr die Kitas und Grundschule in Niederlahnstein in ihren plüschigen grellgrünen Kostümen. Und jedes Jahr ist die Begeisterung groß bei den Kindern. Die Dinos werden immer sehnsüchtig erwartet und dann von den Kindern „belagert“. Das alles geht selbstverständlich in diesem Jahr nicht und deshalb wurde etwas anderes geplant: Für die Kindertagesstätten – es machen mit Kita St. Barbara und Kita Villa Kunterbunt – sowie die Grundschule in Niederlahnstein gibt es eine „Dino-Überraschung“. Eine Tüte gepackt mit Popcorn, kleinen Süßigkeiten, einem Dino-Papierorden zum Ausmalen und Basteln sowie einem Flyer mit dem Gruß der NCV-Dinos. 
Foto: Vorstandsmitglied Jannik Kost übergibt die „Dino-Überraschung“ an Marientraud Altmeier, Leiterin der Kita St. Barbara.


DANKE!  DANKE!  DANKE!

Leider gibt es in diesem Jahr keine Kinder-Dinoparty in der Rhein-Lahn-Halle: kein Spiel und Spaß mit den plüschigen NCV-Dinos, keine Aktivität der Kinder-/Jugendtanzgruppen sowie des Kinder- und Jugendelferrates.  Als kleines Trostpflaster hat sich der NCV etwas einfallen lassen. Jedes im NCV aktive Kind bzw. Jugendlicher wird persönlich von den Dinos zuhause besucht und erhält ein Geschenk in Form eines Turnbeutels, gefüllt mit Süßigkeiten und so mancher Überraschung, die es sonst auch im Rahmen der Dinoparty gibt. Dabei ist außerdem der heiß begehrte Kinderorden, der Dank der Unterstützung von Andreas und Alina Birtel überreicht werden kann. Der rote Turnbeutel – bedruckt mit dem weißen NCV-Logo,  wurde von Andreas Birtel, Michael Schneider und Sascha Seitz, alle langjährige Vereinsmitglieder, gesponsort. Die Besuchsaktion der 50 Kinder und Jugendlichen in und um Lahnstein, natürlich auf Abstand, wird am Karnevalssamstag erfolgen.

„Dino“ und Vorstandsmitglied Jannik Kost bedankt sich im Namen des NCV bei (v.r.) Sascha Seitz, Andreas Birtel und Michael Schneider - mit Tochter Frieda -  für die Unterstützung.

Herzlichen Dank an Alina und Andreas Birtel für das Sponsoring der Kinderorden.


NCV-Schaufenster

Diesseits und jenseits der Lahn, also sowohl in Nieder- als auch in Oberlahnstein, präsentiert sich der Niederlahnsteiner Carneval Verein in je einem Schaufenster. Die Firma Elektro-Offheim hat in der Bahnhofstraße ein Fenster für die NCV-Bilderwand zur Verfügung gestellt, während der NCV-Elferratspräsident das Fenster der Schulstraße/Ecke Adolfstraße dekoriert hat.

Ein Fenster unserer "Freundinnen" des Möhnenclubs Immerfroh gibt es auch in der Adolfstraße:


Wundertüte kommt super an!

Nachdem die NCV-Wundertüten schon nach wenigen Tages ausverkauft waren, gibt es wieder Nachschub!!! Unsere Aktiven haben ganze Arbeit geleistet und viele viele Tüten in Handarbeit gepackt.

 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Simone Dietzler vom REWE-Markt, bei unserer Ehrenelferrätin Ursula Scheeben vom Blumenhaus Bothe, bei Beate Fuchs von Schreibwaren Staudt und bei Klaus und Laura Kugel von Kugel’s Backwelt, die freundlicherweise den Verkauf der Tüten übernommen haben.

Ein herzliches Dankeschön ebenso den Sponsoren*innen. Neben Simone Dietzler, Ursula Scheeben sowie Klaus und Laura Kugel hat auch Dr. Markus Fohr von der Lahnsteiner Brauerei unsere Aktion unterstützt. Alle haben uns Gutscheine für die Wundertüten zur Verfügung gestellt. 


Druckfrisch: das NCV Sessionsbuch

Pünktlich zur 1. NCV-Karnevalssitzung hätten „sie“ auf den Tischen im großen Saal der Stadthalle zum ersten Mal ausgelegen: die NCV Sessionsbücher! Dieses Jahr ist alles anders. Keine Sitzungen, keine Partys, keine Umzüge! Aber das NCV Sessionsbuch gibt es trotzdem. 

 

Die Sonderausgabe des Niederlahnsteiner Carneval Verein (NCV) umfasst 216 Seiten, davon die umfassende Chronik der vergangenen 70 Jahre. NCVler Dr. Dirk Förger hat sich der Vereinsgeschichte angenommen, diese überarbeitet und ergänzt. Das Redaktionsteam mit Maike Güllering, Anna Sauer, Winfried Sauer, Tobias Steffens und Ute Groß hat sich durch eine Vielzahl alter und neuer Fotos gearbeitet und diese eingebaut. Ehrenmitglieder und Ehrenpräsidenten liefern Anekdoten und Erinnerungen. Selbstverständlich gibt es auch einen umfangreichen Rückblick auf die Jubiläumskampagne „70 Jahre NCV“ des letzten Jahres.

Durch die Unterstützung der zahlreichen Inserentinnen und Inserenten ist es wieder möglich, dieses Sessionsbuch zu gestalten und an die Freundinnen und Freunde des NCV kostenfrei abzugeben. Dafür bedanken wir uns gerade in dieser schwierigen Zeit sehr herzlich! Erhältlich ist das Buch ab Samstag, 30. Januar bei Blumenhaus Bothe, Schreibwaren Staudt, Mohnblüte und Gaststätte Erker.


„Wir bringen Karneval nach Hause“ – mit der NCV Wundertüte

Ab Samstag, den 23. Januar 2021 kann jeder sie erwerben: die NCV Wundertüte „Wir bringen Karneval nach Hause“. Wundertüten sind seit Jahrzehnten beliebt und es gibt sie für viele verschiedene Anlässe. Jetzt auch für Karnevalsjecken in Lahnstein! Die NCV Wundertüte in limitierter Anzahl wird in sorgfältiger Handarbeit gepackt und birgt Überraschungen für Erwachsene und Kinder. Es ist alles dabei, was man für einen karnevalistischen Tag oder Abend braucht. Was genau wird nicht verraten, denn sonst wäre es keine Wundertüte. Nur so viel sei gesagt: keine Wundertüte gleicht inhaltlich der anderen, jedoch ist auf jeden Fall der Sessionspin im Wert von 2,50 € dabei.  

Für unschlagbare 5,11 € ist die NCV Wundertüte – deren Wert mindestens doppelt so hoch ist - käuflich zu erwerben. Geplant war ein Verkauf zusammen mit anderen Aktionen, aber aufgrund der zunehmenden Corona-Beschränkungen ist dies zurzeit nicht möglich. Freundlicherweise haben sich unsere Werbepartner bereit erklärt, die NCV Wundertüte für uns zu verkaufen.

Hier gibt es die NCV Wundertüte: REWE Simone Dietzler, Blumenhaus Bothe, Schreibwarenhandlung Staudt und in allen Filialen von Kugel’s Backwelt.